23.05.2018 00:00 Alter: 87 days
Kategorie:

Bericht Bundesfinale 2018


Der diesjährige Bundeswettbewerb „Schülerquiz Politische Bildung/ Europaquiz“, zu dem die Landessiegerteams aus ganz Österreich eingeladen waren, fand am 17. und 18. April in der „Zentrale der steirischen Landespolitik“, dem Landhaus Graz, statt.

Jedes Team, das sich wie alljährlich aus SchülerInnen der Schultypen AHS, APS, BMHS und Berufsschule zusammensetzte, kam gut vorbereitet mit ihren LandeskoordinatorInnen in die steirische Landeshauptstadt und absolvierte am ersten Quiz-Tag einen abwechslungsreichen Stationenbetrieb in der Grazer Innenstadt, bei dem es darum ging, viele Herausforderungen zum Schwerpunkt „Europa“ zu meistern.

In einer anschließenden „Tourismusrunde“ galt es, nach einem Impulsfilm Fragen zum Tourismusland Österreich zu beantworten.

Der zweite Quiz-Tag umfasste eine anspruchsvolle „Argumentationsrunde“ zur Einhaltung der 2020-Ziele für erneuerbare Energie auf dem Transportsektor, eine „Bundesheerrunde“ zum ABC – Schutz und eine „EU – Runde“ mit Fragen zu den Entwicklungszielen der EU.

Bei der „Aufholrunde“ konnten die drei verbleibenden Teams aus Kärnten, der Steiermark und Vorarlberg aus 5 Themenschwerpunkten (Österreich, Wirtschaft, Menschenrechte, EU und aktuelles Weltgeschehen) Fragen im gewünschten Schwierigkeitsgrad wählen.

In einem spannenden Herzschlagfinale ging das Team Kärnten als Sieger hervor, gefolgt von der Steiermark und Vorarlberg.

Die Sieger:

  • Leopold Orsini-Rosenberg
  • Gert Ofner
  • Marie-Therese Vidmar
  • Ailen Hoppmann
  • Rafael Ogris-Martic
  • Nikolaus Korak

Teamleiterin: Gerlinde Duller