Sieger Landesfinale 2013

Ergebnisse des Landesfinales:

APS:

1.      Jakob NORMAN (NMS St.Georgen /Walde)

2.      Florian KRONSTORFER (NMS St.Georgen/Walde)

3.      Hermann SCHARTMÜLLR (NMS St.Georgen/Walde)

AHS-Unterstufe:

1.      Patrick LAGGNER (Gymn. Petrinum)

2.      Thomas RABANSER (Gymn. Petrinum)

3.      Mario HOFER (BG/BRG Linz, Ramsauerstr.)

BMS:

1.      Iris SENGSTSCHMID (Fachschule der Oblatinnen Linz)

2.      Stefan HORVAT (BHAS Linz, Rudigierstr.)

3.      Denise WALTER (BHAS Traun)

BS:

1.      Johannes THEISSLER (BS 2 Linz)

2.      Johannes JAGETSBERGER (BS 2 Steyr)

3.      Daniel MIRLACHER (BS Attnang-Puchheim)

BHS:

1.      Christoph PENEDER (HTL Traun)

2.      Christian CARHAUN (BHAK Traun)

3.      Iris PREISSLER (HLW Steyr)

AHS-Oberstufe:

1.      Paul KAUFMANN (BRG Wels, Wallererstr.)

2.      Johannes PÖTZLBERGER (Gymn. Petrinum)

3.      Samuel FRIEDINGER (Europagymnasium Baumgartenberg)

    

Termin Landesfinale 2010:
Donnerstag, 25. März 2010 in den Linzer Redoutensälen
von 10.00 bis 14.00 Uhr
Moderator: Mag. Tarek Leitner

Termin Bundesfinale 2010:
28. - 30.4.2010 in St. Pölten

2005

Moderator Mag. Tarek Leitner und Quizteam

Fragen zur Finalrunde HS:
1.) Jänner 2005: Die Vollversammlung der UNO gedachte erstmals der Massenvernichtung der Juden durch die Nationalsozialisten, Anlass dafür war der 60.Jahrestag der Befreiung welchen Konzentrationslagers?

2.) 1995 trat Österreich der Europäischen Union bei. Wie hieß der damalige österreichische Außenminister?

3.) Wie heißt nach dem Tode Yasser Arafats der neue Palästinenserpräsident?

4.) 1955 – Vorbereitungen zum Staatsvertrag:
Eine österreichische Delegation reist in die Sowjetunion, um dort ein Dokument zu unterzeichnen, das unter anderem einen zeitlichen Rahmen für den Abzug der Besatzungstruppen aus Österreich bildete. Wie wird dieses Dokument bezeichnet?

5.) Die Ukraine hat nach zahlreichen Schwierigkeiten nun einen neuen Präsidenten demokratisch gewählt. Wie heißt er?

Fragen zur Finalrunde BS:
1.) In welcher Stadt wird das Original des österreichischen Staatsvertrags aufbewahrt?

2.) Menschenrechtsorganisationen kritisieren die USA wegen ihrer unmenschlichen Behandlung von Gefangenen. Auf Kuba sitzen derzeit ca. 660 Häftlinge aus 42 Ländern wegen des Verdachts der Beteiligung an terroristischen Aktionen in einem berüchtigten Gefängnis.
Wie heißt dieser amerikanische Stützpunkt auf Kuba?

3.) Welche österreichische Schriftstellerin bekam für ihr Engagement für den Frieden und den Roman „Die Waffen nieder“ 1905 den Friedensnobelpreis?

4.) Welchem militärischen Bündnis stand die NATO im „Kalten Krieg“ gegenüber?

5.) Ein bekanntes österreichisches Unternehmen mit Firmensitz in Linz wurde Anfang des Jahres an die deutsche Siemens AG verkauft. Um welches Unternehmen handelt es sich?

Fragen zur Finalrunde BMHS:
1.) Welches Land hatte im ersten Halbjahr 2005 den EU-Ratsvorsitz inne?

2.) Der österreichische Bundespräsident Heinz Fischer absolvierte im Februar 2005
seinen ersten großen Staatsbesuch außerhalb Europas. Welches Land besuchte er?

3.) Wer war der vorerst letzte Bundeskanzler der SPÖ?

4.) In welchem heutigen EU-Staat gelang es 1975/76 einem König, den Wandel
seines Landes von einem faschistischen System in eine Demokratie erfolgreich
durchzuführen?

5.) Aufgrund welchen Vertrages braucht man als EU-Bürger seit 1998 keinen Reisepass mehr, wenn man von Österreich nach Italien oder nach Deutschland reist?

Fragen zur Finalrunde BHS:
1. Die neue Botschafterin Österreichs in Tschechien konnte auf Grund eines
Knöchelbruches nicht wie geplant am 14. Februar 2005 ihr Amt in Prag antreten.
Wem passierte dieses Missgeschick?

2. Mitte Februar 2005 kam der ehemalige libanesische Premierminister bei einem
Bombenanschlag in Beirut ums Leben. Wessen Tod erschütterte das Land
am östlichen Mittelmeer?

3.) Wer wurde Bundeskanzler der ersten gewählten Regierung nach dem 2. Weltkrieg in Österreich?

4.) Am 7. Dezember 2004 verkündete der Präsident Afghanistans in der Stadt Kandahar: „Unser Kampf gegen der Terrorismus ist noch nicht vorüber. Aber wir haben eine schwierige und dunkle Vergangenheit hinter uns gelassen, und heute eröffnen wir ein neues Kapitel in unserer Geschichte.“ Wie heißt der Präsident?

5.) Welcher vor kurzem verstorbene berühmte amerikanische Schriftsteller wird
posthum mit dem „Anne Frank Human Writes Award“ ausgezeichnet?
 
Fragen zur Finalrunde – AHS:
1.) In welchem Staat liegt die durch einen jahrelangen Bürgerkrieg geschwächte und durch die Flutkatastrophe zu Weihnachten betroffene Provinz Aceh?

2.) Wie hieß der französische Außenminister, der am 15.5.1955 den österreichischen Staatsvertrag unterzeichnete?

3.) In welcher ehemaligen Sowjetrepublik fanden am letzten Wochenende Wahlen statt?

4.) Im Jahre 2000 schloss die Europäische Union einen Vertrag, der am 1.Februar 2003 in Kraft trat, worin die Erweiterung der EU von 15 auf 25 Mitgliedsstaaten beschlossen und die Bedingungen dafür festgelegt wurden.
In welcher französischen Stadt wurde dieser Vertrag unterzeichnet?

5.) 2004 erhielt Wangari Maathai als erste Afrikanerin den Friedensnobelpreis. Aus welchem Land stammt sie?


Antworten zur Finalrunde HS:
Frage 1: Auschwitz - Birkenau
Frage 2: Alois Mock
Frage 3: Mahmud Abbas
Frage 4: Moskauer Memorandum
Frage 5: Viktor Juschtschenko
 
Antworten zur Finalrunde BS:
Frage 1: Moskau
Frage 2: Guantanamo
Frage 3: Berta von Suttner
Frage 4: Warschauer Pakt
Frage 5: VA-Tech

Antworten zur Finalrunde BMHS:
Frage 1: Luxemburg
Frage 2: Indien
Frage 3: Viktor Klima
Frage 4: Spanien
Frage 5: Schengener Abkommen

Antworten zur Finalrunde BHS:
Frage 1: Margot Löffler-Klestil
Frage 2: Rafik al-Hariri
Frage 3: Leopold Figl
Frage 4: Hamid Karzai
Frage 5: Arthur Miller

Antworten zur Finalrunde – AHS:
Frage 1: Indonesien
Frage 2: Antoine Pinay
Frage 3: Moldawien
Frage 4: Nizza
Frage 5: Kenia


2006

Das Landesfinale fand am Donnerstag, 9.März 2006 in den Redoutensälen in Linz statt.
Die Schüler, die das Siegerteam bildeten und Oberösterreich beim Bundesfinale in Wien vertraten, waren:

  • Stefan Strutzenberger (PTS Windischgarsten)
  • Patrick Nimmervoll (BRG Wels, Wallererstr.)
  • Johannes Juen (Berufsschule Wels 2)
  • Robert Krotzer (BHAK Braunau)
  • Florian Wegscheider (Gymnasium Schlierbach)

2007

Nach zahlreichen spannenden und herausfordernden Spielrunden haben sich folgende Schüler als Landessieger 2007 durchgesetzt. Sie bilden das Team Oberösterreich und reisen zum Bundesfinale nach Salzburg.

Hauptschule:
Julian STÖCKL
HS I Windischgarsten

AHS-Unterstufe:
Clemens STAUDINGER
BG/BRG Linz, Ramsauerstr.

Berufsschule:
Labinot VUTHAKU
BS 2 Wels

BHS/BMHS:

Patrick LANG
BHAK Ried

AHS-Oberstufe:
Christian ENNSGRABER
Gymnasium Schlierbach


2008

Das Bundesfinale des EuropaQuiz 2008
Team Oberösterreich in Herzschlag-Finale knapp geschlagen
Bericht von Johannes Griessler, Mitglied Team Oberösterreich
Im Bundesbewerb des EuropaQuiz 2008 musste sich das hervorragende Team Oberösterreich ganz zum Schluss dem Team Burgenland geschlagen geben – in einem äußerst spannenden Herzschlag-Finale. Die beiden Teams lagen bis zuletzt Kopf an Kopf.
Das Team Oberösterreich bestand aus folgenden SchülerInnen, die jeweils in ihrer Kategorie GewinnerInnen im Landesfinale waren:

APS: Anna PIESENBERGER (HS I Perg)
AHS-Unterstufe: Sebastian EHRENGRUBER (BG/BRG Wels, Schauerstr.)
BS: Daniel HÖLLER (BS Rohrbach)
BMS: Johannes GRIESSLER (HASCH Linz, Rudigierstr.)
BHS: Patrick LANG (HAK Ried)
AHS-Oberstufe: Lorenz MAREK (Gymnasium Schlierbach)

Der Bewerb erstreckte sich über zwei Tage und war vom Organisationsteam aus oberösterreichischen Lehrkräften hervorragend vorbereitet worden.
In diesen zwei Tagen mussten, oder durften, die Teams aus allen Bundesländern (+Südtirol) 7 Bewerbe bewältigen. Den Beginn machte eine Einstimmungsrunde, in der die Teams gemeinsam auf ihre Zimmer gingen, wo sie dann einen Test mit 30 Fragen innerhalb von 12 Minuten so gut wie möglich machen mussten. Es folgte ein Ausflug mit Führung in die VOEST, der selbst für die Oberösterreicher, die bis auf einen nicht alle aus Linz waren, sehr lehrreich war. Dabei wurden Zahlen genannt die einen wirklich staunen lassen, so hat die VOEST rund 350 Standorte weltweit oder 10.000 Mitarbeiter am Standort Linz. Der Tag klang schließlich gemütlich bei einer gemeinsamen Bowlingrunde aus.
Am zweiten Tag musste die längste, aber nicht die schwierigste Aufgabe gelöst werden, die Stadtrallye stand an. Hierbei mussten insgesamt zehn Stationen in Linz gefunden und dort vier Antworten beantwortet werden. Einige Teams gönnten sich dabei auch die eine oder andere Pause.
In der Raiffeisen Landeszentrale am Europaplatz wurde es dann ernst. Vier weitere schwere und nervenzerfetzende Runden mussten auf dem Weg zum Finale gemeistert werden. Eine schwieriger als die andere. Am Ende des „Grunddurchgangs“ war das Team Oberösterreich mit 6 Punkten vor dem Team aus dem Burgenland und durfte sogar mit einem Punkt Vorsprung ins Finale gehen. Dort lag man dann auch mit 4:2 richtigen Fragen in Front, aber die Nerven versagten den Oberösterreichern, die sich schließlich nur mit Platz Zwei zufrieden geben mussten.


Ergebnisse des Landesfinales

Der Landesbewerb in Oberösterreich fand, moderiert von Klaus Obereder (ORF-Landesstudio Oberösterreich) und in Anwesenheit zahlreicher Ehrengäste, am Donnerstag, den 13. März 2008 in den Redoutensälen in Linz statt.

Wir gratulieren den SiegerInnen, die Oberösterreich beim Bundesfinale in Linz vertreten werden!

APS: Anna PIESENBERGER (HS I Perg)
AHS-Unterstufe: Sebastian EHRENGRUBER (BG/BRG Wels, Schauerstr.)
BS: Daniel HÖLLER (BS Rohrbach)
BMS: Johannes GRIESSLER (HASCH Linz, Rudigierstr.)
BHS: Patrick LANG (HAK Ried)
AHS-Oberstufe: Lorenz MAREK (Gymnasium Schlierbach)

 
LSR–Präsident Fritz Enzenhofer bei der Siegerehrung